Derzeit KEIN Milchverkauf!

Die neue Saison startet Mitte März…

Unsere Milch wird jedes Jahr nach Bioland-Richtlinien zertifiziert und kann darüber hinaus noch mehr:

Milch aus Heu und Gras: Kühe sind Rauhfutterfresser!

Unsere Kühe sind von März bis November täglich auf der Weide, von Mai bis September sogar Tag und Nacht. Auch in den Wintermonaten dürfen die Kühe sich im Liegeboxenlaufstall frei bewegen und hin und wieder an die frische Luft, am liebsten bei Schnee! Das Winterfutter besteht ausschließlich aus Heu, im Sommer bestimmt die Weide den Menüplan. Lediglich zum Laktationsbeginn erhalten die Kühe eine kleine Gabe Getreideschrot.

Milch von Kühen, die Hörner tragen

Dem ausgewachsenen Rind dienen die Hörner zur Wahrnehmung der eigenen Verdauung. Das Wesen einer Kuh mit Hörnern unterscheidet sich sehr von einer Kuh ohne Hörner, sie ist stolzer, selbstbewusster und eigensinniger. Horntragende Tiere brauchen wesentlich mehr Platz im Stall und es bedarf an viel Geduld und Know-How, um eine solche Herde zu führen und Jungtiere groß zu ziehen.

Kuh und Kalb

Einmal im Jahr bekommt jede unserer Kühe im Frühjahr ein Kälbchen, weswegen im Januar und Februar alle Kühe trocken stehen und wir keine Milch verkaufen können! Die Kälbchen dürfen in der Regel 3 – 4 Wochen bei der Mutter oder einer Amme sein, danach werden sie in der Kälbergruppe von uns gefüttert und gut versorgt.

Rohmilch

Die Milch an unserem Automaten ist unbehandelt und wird nach dem Melken sofort auf 5°C heruntergekühlt.

Rohmilch ist vor dem Verzehr abzukochen.

Bringen Sie Ihr eigenes Gefäß mit.

Im Januar und Februar gibt es keine Milch – die aktuelle Pausenzeit sehen Sie oben – bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail an uns!